Im Zentrum für Medien an der Muthesius Kunsthochschule ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet für die Dauer von fünf Jahren die Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Schwerpunkt Informationsdesign (m/w/d)



in Vollzeit (z. Zt. 38,70 Wochenstunden) zu besetzen.

Das Kiel Science Communication Network (KSCN) ist ein gemeinsames Wissenschaftskommunikationsforschungszentrum der drei Institutionen Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Muthesius Kunsthochschule sowie Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und wird von der Volkswagen Stiftung für die Dauer von zunächst fünf Jahren gefördert. Neben den akademischen Institutionen sind Medienpartner aus der Wissenschaftskommunikationspraxis (Spektrum der Wissenschaft, kurzgesagt, NDR) eingebunden. Ziel des KSCN ist es, visuelle Formate der Wissenschaftskommunikation disziplinübergreifend zu entwickeln sowie Entwicklungs- und Wirkprozesse empirisch zu untersuchen. Langfristig soll das KSCN als zentraler Hub für partizipative, visuelle Wissenschaftskommunikation am Standort Kiel aufgebaut werden.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die neben beruflicher Leidenschaft und einem konzeptionellen Arbeitsstil zudem eine Ausbildung im Informationsdesign vorweisen kann und mehrjährige Erfahrung in der Visualisierung komplexer Themen mitbringt, idealerweise auch von wissenschaftlichen Themen.

Dabei setzen Sie nicht nur die gängigen Gestaltungstools ein, sondern können Ihre Konzepte und Ideen auch mit professionellen 3D Programmen animieren. Auch das Visualisieren von umfangreichen Daten ist für Sie ein vertrauter Prozess, von der ersten Analyse von Datensätzen bis hin zur Gestaltung von nachvollziehbaren, ästhetischen und interaktiven Grafiken.

Wir bieten Ihnen eine eigenverantwortliche, flexible und kreative Mitarbeit im wissenschaftlichen Umfeld. Im interdisziplinären Projektteam befinden sich Kommunikationwissenschaftler:innen, Pädagog:innen, Naturwissenschaftler:innen, Designer:innen und technisch versierte wissenschaftliche Mitarbeiter:innen. Im Kontext der Muthesius Kunsthochschule soll perspektivisch ein Schwerpunkt in der visuellen Wissenschaftskommunikation entwickelt werden, den Sie mit Ihrer Mitarbeit prägen und mitgestalten können. Eine enge Zusammenarbeit mit der Hochschulausgründung Science Communication Lab (SCL) erweitert das kreative Umfeld und ermöglicht Ihnen den Austausch mit Expert:innen in der innovativen Kommunikation wissenschaftlicher Forschungsthemen.

Die Vergütung richtet sich nach den tariflichen und persönlichen Voraussetzungen und kann bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt werden. Die Muthesius Kunsthochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen zu erhöhen. Sie fordert deshalb geeignete Frauen auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Bewerbungen sind bis zum 16.01.2022 mit den üblichen Unterlagen und aussagekräftigen Arbeitsproben per Email in einem PDF-Dokument bis 5 MB unter dem Stichwort “Informationsdesign“ zu richten an: Muthesius Kunsthochschule, Frau Bente Clausen, kscn@muthesius.de. Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen https://muthesius-kunsthochschule.de/hinweise-der-muthesius-kunsthochschule-zum-datenschutz-im-bewerbungsverfahren/ entnehmen. Bei inhaltlichen Rückfragen steht Ihnen Prof. Tom Duscher zur Verfügung unter: td@muthesius.de.

Zurück zur Übersicht